1997 wurde die PlayStation mit „Spawn: The Eternal“ von Sony Interactive Studios America gesegnet. Dieses 3D-Action-Adventure-Spiel ermöglichte Todd McFarlanes iconic Antiheld, der auf der Leinwand lebendig wird. Nun, danke an Techtoroms.com €XNUMXkönnen Sie diesen düsteren und düsteren Klassiker bequem von Ihrem eigenen Gerät aus neu entdecken.

Das Gameplay geht in die Hölle

„Spawn: The Eternal“ ist ein Spiel, das die Spieler in die Lage von Al Simmons versetzt, während er sich durch die Gassen und Abwasserleitungen einer sterbenden Stadt kämpft. Bewaffnet mit seinen Ketten und einer Reihe nekroplasmischer Fähigkeiten sowie einem symbiotischen Kostüm, das es ihm ermöglicht, praktisch alles zu tun, sieht sich Spawn mit Armeen von Dämonen konfrontiertonic Schergen und monströse Bosse. Rufen Sie verheerende Kombos und Spezialangriffe an, beschwören Sie Verbündete aus der Hölle und heilen Sie sich im Kampf sogar selbst. Allerdings müssen Sie damit rechnen, dass die Steuerung an manchen Stellen nicht mehr reagiert und die Kamerawinkel verdreht sind, was das Erlebnis beeinträchtigt.

Die Levels im Spiel umfassen sowohl lineare Pfade als auch erkundbare Segmente. Jede Umgebung ist vollgepackt mit versteckten Sammlerstücken und Geheimnissen, von den brennenden Höllengruben bis hin zu den neonbeleuchteten Straßen von New York City. Die Begegnungen mit Bossen sind unvergesslich, da Spawn dabei gegen Erzschurken wie Malebolgia und Violator kämpft.

Eine verdrehte Geschichte über Rache

Die Geschichte folgt weitgehend dem Comic-Mythos und erzählt eine Geschichte über Verrat, Vergeltung für begangenes Unrecht und Erlösung, wenn alle Gedanken verloren gegangen sind. Während Spawn nach Antworten sucht, betritt er eine alptraumhafte Landschaftpes voller grotesker Monster und Umwelträtsel, die gelöst werden müssen, bevor man zum nächsten Level übergeht. Allerdings wimmelt es in der Erzählung von Tempoproblemen, während erzwungene abrupte Übergänge einige ungelöste Handlungsstränge hängen lassen.

Malebolgia, geäußert von James Keane, sticht unter allen anderen Charakteren hervor und ruft einen Hauch von Ernsthaftigkeit in dieses Dämonenreich. Dennoch wirken bestimmte Dialoge billig gemacht, was manchmal die Interaktionen der Charaktere beeinträchtigt.

Sinnesfreude

Für „Spawn: The Eternal“ spielten technische Einschränkungen keine Rolle, da aus dem Comic eine düstere und atmosphärische Welt entstand. Detaillierte Charaktermodelle, entsprechend düstere Umgebungen sowie einige Spezialeffekte wie Spawns nekroplasmatische Angriffe machten dieses Spiel für seine Zeit bemerkenswert. Mit der Kombination von Orchesterklängen und Industrial-Musik schafft Graeme Revell mit seinem Soundtrack eine unheimliche Atmosphäre.

Vermächtnis und Auferstehung

Bei der Veröffentlichung wurde „Spawn: The Eternal“ wegen schlechter Steuerung, sich wiederholenden Kämpfen und Fehlern kritisiert. Aber seitdem hat es aufgrund seines dunkleren Tons, seines frischen Ansatzes und der originalgetreuen Adaption der Spawn-Serie eine kleine, aber treue Anhängerschaft gewonnen. Es kann jetzt von neuen Spielern gespielt werden Techtoroms. Com.

Zusammenfassung

Vielleicht ist „Spawn: The Eternal“ nicht das beste Spiel aller Zeiten, aber es bleibt ein interessantes Relikt seiner Ära; eines, das die Langlebigkeit von Spawn demonstriert und gleichzeitig Erinnerungen an frühe 3D-Action-Adventure-Spiele weckt. Egal, ob Sie schon einmal dort waren oder zum ersten Mal dort sind, Spawn: The Eternal ist auf jeden Fall einen Blick wert, mindestens einmal in Ihrem Leben. Außerdem, Techtoroms.com hat den Einstieg in diese dunkle, verdrehte Welt wie nie zuvor vereinfacht!

Mehr anzeigen

SEHEN SIE MEHR INTERESSANTE SPIELE

SEHEN SIE MEHR INTERESSANTE SPIELE